LEITFADEN – Kavitierender Außenbordmotor: Ursachen und Lösungen

LEITFADEN – Kavitierender Außenbordmotor: Ursachen und Lösungen

Friedlich segeln, die Meeresbrise spüren und plötzlich unterbricht ein ungewöhnliches Geräusch diesen idyllischen Moment. Wer war noch nie mit den Unannehmlichkeiten eines Kavitierender Bootsmotor ? Diese oft übersehene Störung kann sich als kostspielig erweisen, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt wird. Bei der Segelkunst geht es nicht nur darum, Strömungen und Gezeiten zu beherrschen, sondern auch darum, sein Boot zu verstehen und zu warten. Wenn es an der Zeit ist, sich mit einem Kavitationsproblem zu befassen, muss man sich unbedingt an einen Fachmann wenden oder gibt es Methoden, um dieses Problem zu beheben? In diesem Artikel erklären wir alles über das Phänomen der Kavitation und konzentrieren uns dabei auf die Hauptursachen und die für Ihre Situation am besten geeigneten Lösungen. Dieser Leitfaden richtet sich speziell an Bootsbesitzer, die vor einem Problem stehen Kavitierender Außenbordmotor. Sind Sie bereit, sich auf dieses mechanische Abenteuer einzulassen?

Was sind die Symptome eines kavitierenden Außenbordmotors?

Bevor Sie sich mit den Lösungen befassen, ist es wichtig, die Anzeichen zu identifizieren, die Ihr Boot aufweist. Wenn Sie Erosions- und/oder Abnutzungsspuren an den Enden Ihrer Propellerblätter feststellen, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.

Wenn Sie andererseits bei plötzlichen Kurvenfahrten und/oder bei hoher Geschwindigkeit in gerader Linie einen Verlust der Haftung des Propellers bemerken, als würde er aus dem Wasser auftauchen (oder Luft ansaugen), dann tun Sie das nicht Ich habe kein Kavitationsproblem, sondern ein Belüftungsproblem. Wir empfehlen Ihnen, unseren Artikel über zu lesen Außenbordmotoren mit Belüftung. Es bietet Ihnen alle Lösungen zur Lösung dieses Problems. 

Hat Ihr Außenbordmotor ein Problem mit der „Belüftung“ oder „Kavitation“?

Wenn ein Außenbordmotor seinen Wassereinlass verliert und anfängt, Luft aufzuwirbeln, spricht man von „Lüften“. Es kommt jedoch häufig vor, dass Leute fälschlicherweise behaupten, dass der Motor „kavitiert“. Darüber hinaus wird die Bezeichnung „Antilüftungsplatte“ häufig durch „ Antikavitationsplatte„. Diese Verwirrung ist in der maritimen Sprache weit verbreitet. Trotz dieser häufigen Umkehrung der Begriffe ist es wichtig, diese beiden Phänomene klar zu unterscheiden. Tatsächlich unterscheiden sich die Ansätze zur Lösung kavitierender oder entlüftender Außenbordmotorprobleme erheblich.

Ein perfektes Beispiel für einen Außenbordmotor, der in der richtigen Höhe installiert ist, damit seine Antiventilationsplatte ordnungsgemäß funktioniert
Ein Außenbordmotor und seine Antiventilationsplatte.

Verstehen Sie das Phänomen der Kavitation an einem Bootsmotor besser

Die Ursachen des Kavitationsproblems an einem Bootsmotor:

Kavitation ist ein komplexes Phänomen, das insbesondere bei Hochgeschwindigkeitsfahrten auftritt. Zu diesem Zeitpunkt übt der Motor einen erhöhten Druck auf den Propeller aus, was das Risiko von Störungen im Wasserfluss um die Blätter erhöht. Diese Störungen sind Schlüsselfaktoren für das Auftreten von Kavitation. Sie können durch einen nicht perfekt sauberen Rumpf, die falsche Installation einer Sonde oder das Vorhandensein von Unregelmäßigkeiten am Rumpf verstärkt werden. Sobald die Wasserströmungsstörung entsteht, führt die Bewegung des Propellers zu einer erheblichen Reduzierung des Drucks des umgebenden Wassers. Diese Unterdrückung bewirkt, dass einige der Wassermoleküle in Gas umgewandelt werden, was zur Bildung von Mikroblasen um die Helix führt. Diese Mikroblasen, die zunächst durch das in den Wassermolekülen enthaltene Gas gebildet werden, sind durch die kontinuierliche Bewegung des Propellers einem hohen Druck ausgesetzt. Unter dieser Belastung platzen sie und lösen ein Problem aus Kavitierender Außenbordmotor.

Kavitation: Welche Auswirkungen hat dieses Phänomen auf Ihren Außenbordmotor?

Wenn durch Kavitation erzeugte Mikroblasen platzen, erzeugen sie Stoßwellen. Diese Wellen können die Integrität der Blätter beeinträchtigen und die Langlebigkeit und Effizienz des Propellers beeinträchtigen. Auf der konvexen Seite von Aluminiumschaufeln sind häufig deutliche Erosionsspuren zu beobachten, die auf ein Kavitationsproblem hinweisen. Obwohl Edelstahlpropeller robuster sind, sind sie nicht völlig immun gegen diese Geißel. Durch diese Mikroeruptionen wird das Metall nach und nach abgebaut, und im Laufe der Zeit treten insbesondere an den Klingenspitzen Abnutzungserscheinungen auf.

ein erodierter Propeller aufgrund eines Kavitationsproblems an einem Bootsmotor
Der Propeller ist aufgrund eines Kavitationsproblems an einem Bootsmotor erodiert.

Verstehen Sie das Phänomen der Belüftung eines Bootsmotors

Die Ursachen des Belüftungsproblems an einem Bootsmotor:

Ein belüftender Außenbordmotor greift ein, wenn der Propeller beginnt, Luft anzusaugen. Diese Situation kann während einer scharfen Kurve oder sogar beim Geradeausfahren mit hoher Geschwindigkeit auftreten, insbesondere wenn der Motor zu hoch am Spiegel positioniert oder zu geneigt ist (schlechte Trimmeinstellung). ).

Belüftung: Welche Auswirkungen hat sie auf die Steuerung Ihres Bootes?

Der Propeller ist für den Unterwasserbetrieb konzipiert und verliert seine Wirksamkeit, sobald er beginnt, Luft anzusaugen. Dadurch nimmt der Halt des Propellers auf dem Wasser ab, was zu einem Leistungs- und Kontrollverlust für den Piloten führt. Ohne den Widerstand des Wassers dreht der Motor fast augenblicklich hoch, was zu einer Überdrehzahl führt. Dieses Phänomen kann zu einer Überhitzung des Motors führen. Um dieser Situation abzuhelfen, ist der Navigator oft gezwungen, die Geschwindigkeit zu reduzieren, damit der Propeller wieder optimal eintauchen kann.

Die Antiventilationsplatte: eine bestehende Lösung für alle Außenbordmotoren

Oberhalb des Propellers befindet sich eine spezielle Platte, die Probleme mit einem entlüftenden Außenbordmotor verhindern soll: Dies ist die Antiventilationsplatte. Es wird oft fälschlicherweise aufgerufen Antikavitationsplatte. Damit es wirksam ist, insbesondere wenn das Boot gleitet, muss sich diese Platte auf gleicher Höhe mit der Wasseroberfläche befinden. Wenn Sie also Probleme mit der Belüftung haben, liegt das oft an dieser schlecht eingestellten Platte.

So installieren Sie Ihren Außenbordmotor richtig, damit die Antiventilationsplatte funktioniert
So installieren Sie Ihren Außenbordmotor richtig, damit die Antiventilationsplatte funktioniert.

Weitere Informationen zur richtigen Einstellung der Antiventilationsplatte finden Sie in unserem Artikel: Ursachen und Lösungen für einen Außenbordmotor, der entlüftet.

Die Hauptursachen für einen kavitierenden Außenbordmotor

Nachdem Sie festgestellt haben, dass das Problem mit Ihrem Außenbordmotor tatsächlich auf Kavitation (und nicht auf Belüftung) zurückzuführen ist, ist es wichtig, dieses Problem zu behandeln. Es wird nicht empfohlen, diese Situation zu ignorieren. Auch wenn dieses Phänomen auf den ersten Blick trivial erscheinen mag, können seine Auswirkungen auf den Motor und die Leistung des Bootes schädlich sein:

  • Propellerschaden : Eine der sichtbarsten Folgen eines kavitierenden Außenbordmotors ist die fortschreitende Verschlechterung des Propellers. Letztlich kann es zu Erosion und sogar zu Bauschäden kommen.
  • Leistungseinbußen : Ein kavitierender Außenbordmotor verliert an Effizienz. Da der Propeller teilweise von Luftblasen und nicht von Wasser umgeben ist, hat er weniger Halt. Dies führt zu einer Verringerung des Schubs, einer Verringerung der Geschwindigkeit usw eine Erhöhung des Kraftstoffverbrauchs.
  • Übermäßiger Lärm und Vibration : Ein kavitierender Außenbordmotor erzeugt ein charakteristisches Geräusch, das oft als brüllendes oder knisterndes Geräusch beschrieben wird. Darüber hinaus, Ein deformierter Propeller erzeugt Vibrationen Dies kann Ihren Außenbordmotor langfristig beschädigen.

Daher ist es von entscheidender Bedeutung, die Kavitation zu verstehen, ihre Ursachen zu identifizieren und geeignete Lösungen umzusetzen, um die Integrität Ihres Außenbordmotors zu schützen und eine sichere Navigation zu gewährleisten.

Finden der Ursache für einen kavitierenden Außenbordmotor

Um ein Problem mit einem kavitierenden Außenbordmotor effektiv zu lösen, ist es wichtig, seine Ursachen zu verstehen. Lassen Sie uns gemeinsam die Hauptgründe analysieren, warum ein Außenbordmotor kavitieren kann:

  • Schmutziger Rumpf : Schmutz, Algen oder andere Verkrustungen am Rumpf können den Wasserfluss zum Propeller stören. Dieser gestörte Wasserfluss kann Bereiche mit niedrigem Druck erzeugen, was die Entstehung von Blasen begünstigt, die die Hauptursache für Kavitation sind.
  • Unsachgemäße Sondeninstallation : Eine schlecht installierte oder positionierte Sonde kann Turbulenzen im Wasser erzeugen, das den Propeller speist. Diese Störungen können wiederum die Blasenbildung und damit Kavitation begünstigen.
  • Vorhandensein von Unregelmäßigkeiten am Rumpf : Genau wie ein schmutziger Rumpf können Unregelmäßigkeiten oder Verformungen im Rumpf den Wasserfluss stören und die Wahrscheinlichkeit einer Kavitation des Außenbordmotors erhöhen.
  • Falscher Propeller : Die Verwendung eines Propellers, der nicht für die Bootsgröße, den Motortyp oder den Segelstil geeignet ist, kann zu einer schlechten Wasserzirkulation um den Propeller herum führen. Durch diese schlechte Zirkulation können Vakuumzonen entstehen, die Kavitation begünstigen.
  • Beschädigter Propeller : Ein beschädigter Propeller mit erodierten, deformierten oder gerissenen Blättern kann nicht mit optimaler Effizienz arbeiten. Eine Verformung der Schaufeln kann zu einer ungleichmäßigen Verteilung des Wasserflusses führen und so ideale Bedingungen für Kavitation schaffen.
  • Motorschub : Auch das Hochdrehen eines Außenbordmotors auf höhere Drehzahlen als vorgesehen kann Kavitation begünstigen. Ein aufgeladener Motor arbeitet unter Bedingungen, für die er nicht optimiert wurde, was den normalen Betrieb des Propellers stören kann.

Unsere bewährten Lösungen zur Lösung eines kavitierenden Außenbordmotorproblems

Jede Ursache eines Kavitierender Außenbordmotor hat seine Lösung. Lassen Sie uns gemeinsam die Korrekturmaßnahmen untersuchen, die je nach den genannten Ursachen zu ergreifen sind.

Wie reinige ich einen schmutzigen Rumpf, um zu verhindern, dass mein Außenbordmotor kavitiert?

Ein schmutziger Koffer ist mehr als nur ein ästhetisches Ärgernis; Dies kann eine Hauptursache für Kavitation bei Ihrem Außenbordmotor sein. Glücklicherweise kann die Reinigung Ihres Rumpfes mit den richtigen Werkzeugen und Techniken eine einfache Aufgabe (und eine effektive Lösung) sein. So geht's Schritt für Schritt:

  1. Vorbereitung : Stellen Sie das Boot auf einen Anhänger oder an einen Ort, an dem Sie leicht auf den Rumpf zugreifen können.
  2. Erstspülung : Beginnen Sie damit, den Rumpf mit Süßwasser abzuspülen, um Salz, Algen und Oberflächenreste zu entfernen.
  3. Einseifen : Benutze einen mildes Reinigungsmittel speziell für Boote und eine Bürste mit weichen Borsten, um die Schale sanft zu schrubben. Arbeiten Sie abschnittsweise von oben nach unten und vermeiden Sie, dass die Seife antrocknet.
  4. Behandlung hartnäckiger Flecken : Wenn Ihr Rumpf weiße Flecken aufgrund von Mineralablagerungen aufweist, sollten Sie die Verwendung von weißem Essig in Betracht ziehen.
  5. Organische Flecken : Algen- oder Stockflecken erfordern möglicherweise eine spezielle Behandlung. Verwenden Sie einen Reiniger, der diese Verschmutzungen entfernen kann.
  6. Antifouling-Behandlung : Erwägen Sie die Anwendung nach der Reinigung der Schale Antifouling-Farbe. Diese Farben sollen Meeresorganismen abwehren, deren Wachstum am Rumpf verhindern und so das Kavitationsrisiko verringern.
  7. Routinewartung : Um die Bildung von Schmutz und Verkrustungen zu verhindern, spülen Sie die Schale nach jeder Fahrt regelmäßig mit frischem Wasser ab. Planen Sie außerdem in regelmäßigen Abständen gründliche Reinigungen ein, je nachdem, wie oft Ihr Boot genutzt wird.

Ein gut gewarteter Rumpf ist unerlässlich, um einen reibungslosen Wasserfluss zum Propeller zu gewährleisten und so Problemen mit einem kavitierenden Außenbordmotor vorzubeugen.

Der Rat des Kapitäns :

Denken Sie auch daran, die Basis Ihres Außenbordmotors zu reinigen, um einen reibungslosen Wasserfluss zum Propeller zu gewährleisten.

Wie ersetzt man einen beschädigten Propeller?

Überprüfen Sie Ihren Propeller regelmäßig auf Anzeichen von Schäden – insbesondere an den Blattspitzen. Bei der geringsten Unregelmäßigkeit tauschen Sie es aus oder lassen Sie es von einem Fachmann reparieren. Ein in gutem Zustand befindlicher Propeller ist unerlässlich, um die Kavitation Ihres Außenbordmotors zu verhindern.

Um einen Propeller auszutauschen, befolgen Sie einfach diese Schritte:

  • Sicherung : Stellen Sie sicher, dass der Motor ausgeschaltet und der Zündschlüssel abgezogen ist. Positionieren Sie den Motor so, dass Sie einfachen Zugang zum Propeller haben.
  • Propellerentfernung : Entfernen Sie den Haltestift und die Mutter mit einem geeigneten Schraubenschlüssel. Sobald die Mutter entfernt ist, sollten Sie den Propeller von der Nabe entfernen können. Wenn es festsitzt, klopfen Sie leicht darauf, um es zu lösen.
  • Vorbereitung : Reinigen Sie die Motorwelle, um Rückstände oder Ablagerungen zu entfernen, und beschichten Sie sie mit spezielles Schiffsfett.
Austausch des Propellers eines kavitierenden Außenbordmotors
Propellerentfernung
Fetten Sie den Propeller eines kavitierenden Außenbordmotors
Mit beschichten spezielles Schiffsfett.
Austausch des Propellers eines kavitierenden Außenbordmotors
Ersetzen Sie die Mutter und ziehen Sie sie fest.
  • Positionierung : Setzen Sie den neuen Propeller auf die Welle und achten Sie darauf, dass er genau in der Nabe sitzt. Ersetzen Sie die Mutter und ziehen Sie sie fest. Stellen Sie sicher, dass es fest sitzt, aber wenden Sie nicht zu viel Kraft an, um eine Beschädigung der Welle oder des Propellers zu vermeiden.
  • Installieren des Stifts : Sichern Sie den Propeller, indem Sie einen neuen Stift einsetzen. Sie müssen es auf beiden Seiten der Mutter biegen.
Ersetzen Sie den Propellerbolzen eines kavitierenden Außenbordmotors
Installieren des Stifts
Sicherung des Propellerbolzens eines kavitierenden Außenbordmotors
Biegen Sie den Stift auf beiden Seiten der Mutter.

Ein richtig positionierter Propeller in gutem Zustand ist unerlässlich, um die ordnungsgemäße Funktion Ihres Außenbordmotors sicherzustellen und Kavitation zu verhindern.

Der Rat des Kapitäns :

Gebrauchte Propeller finden Sie auf Online-Verkaufsseiten wie z ebay.

Ungeeigneter Propeller: Eine Hauptursache für Kavitation und der Schlüssel zu ihrer Auswahl

Ein entscheidendes Element für die optimale Funktion eines Außenbordmotors ist zweifellos der Propeller. Ein falscher Propeller für Ihr Boot oder Ihren Außenbordmotor kann nicht nur die Leistung verringern, sondern auch Kavitation begünstigen. Daher ist es wichtig, die Eigenschaften eines Propellers zu verstehen und zu wissen, wie man den richtigen Propeller auswählt.

Wie wählen Sie den richtigen Propeller für Ihren Bootsmotor aus?

Es ist entscheidend darauf zu achten, dass der Propeller zur Motorleistung, zur Bootsgröße und zur gewünschten Geschwindigkeit passt.

  • Wenden Sie sich an den Hersteller Ihres Außenbordmotors : Hersteller geben häufig Propellerempfehlungen für jedes Motormodell. Dies ist ein großartiger Ausgangspunkt.
  • Durchmesser : Dies ist die Gesamtstrecke, die der Propeller zurücklegt, wenn er sich dreht. Ein Propeller mit größerem Durchmesser kann für mehr Schub sorgen, erfordert jedoch einen stärkeren Bootsmotor.
  • Pas : Dies ist die theoretische Bewegung des Propellers in einer Umdrehung. Ein Propeller mit hoher Steigung erhöht die Geschwindigkeit, während ein Propeller mit niedriger Steigung die Zugkraft erhöht. Allerdings erhöht eine zu kurze Propellersteigung die Motordrehzahl und verringert gleichzeitig die Höchstgeschwindigkeit. Umgekehrt belastet eine zu große Propellersteigung den Motor übermäßig, erhöht den Verbrauch und beschleunigt den Verschleiß.
  • Material : Die Propeller können aus Aluminium, Edelstahl oder Verbundwerkstoff bestehen. Edelstahl ist robust und langlebig, aber teurer. Aluminium ist günstiger, kann aber schneller verschleißen.
  • Anzahl der Klingen : Eine Erhöhung der Anzahl der Flügel, beispielsweise von drei auf vier, kann die Belüftung verringern. Die ideale Anzahl hängt vom Verwendungszweck ab: drei Blätter zur Förderung der Geschwindigkeit, vier oder fünf für eine stabilere Navigation (Je mehr Blätter, desto weicher und stabiler der Schub, aber dadurch kann sich die Höchstgeschwindigkeit verringern).

Je nach Vorlieben verfeinern wir die Auswahl, indem wir uns auf Geschwindigkeit, Beschleunigung beim Gleiten oder Verbrauch konzentrieren. Jede Entscheidung ist das Ergebnis eines Kompromisses. Einige Hersteller bieten für jede Leistungsart spezielle Propeller an.

Der Rat des Kapitäns :

Mit dem richtigen Propeller muss es möglich sein, die vom Hersteller empfohlene Höchstgeschwindigkeit zu erreichen. Wenn Sie Zweifel haben, wenden Sie sich bitte an einen Propellerexperten oder Fachmechaniker, um fundierte Ratschläge zu erhalten.

Motoraufladung: Lösungen gegen Kavitation

Durch Überladen eines Außenbordmotors kann überschüssige Leistung entstehen, die wiederum zu Kavitation führen kann. Dieses Problem tritt häufig auf, wenn ein Bootsmotor über die empfohlenen Grenzen hinaus beansprucht wird. Hier sind Lösungen, um dieses Problem zu lösen:

  1. Überprüfen Sie die Spezifikationen Ihres Außenbordmotors : Stellen Sie sicher, dass Sie den optimalen Drehzahlbereich für Ihren Motor kennen. Für jeden Motor gibt es spezifische Empfehlungen, die unbedingt befolgt werden müssen, um eine Überladung zu vermeiden.
  2. Ständige Überwachung : Verwenden Sie einen Drehzahlmesser. Mit diesem Gerät können Sie die Motordrehzahl in Echtzeit überwachen. Wenn Sie feststellen, dass der Motor regelmäßig mit zu hoher Drehzahl läuft, kann dies auf ein Problem mit der Aufladung hinweisen.
  3. Propelleroptimierung : Wenn Ihr Motor häufig aufgeladen wird, sollten Sie erwägen, das Übersetzungsverhältnis anzupassen, indem Sie auf einen Propeller mit einer anderen Steigung umsteigen. Dies kann dazu beitragen, die Leistungsabgabe des Motors auszugleichen und übermäßige Drehzahlen zu vermeiden.

Kavitierender Außenbordmotor: Wann sollte man einen Fachmann konsultieren?

Wenn man mit einem konfrontiert wird Kavitierender AußenbordmotorEs wird empfohlen, einen Fachmann zu rufen, wenn die Kavitation folgende Ursachen hat:

Falsche Installation einer Sonde:

Stellen Sie sicher, dass die Sonde den Wasserfluss zum Propeller nicht stört. Wenn Sie den Verdacht haben, dass die Sonde falsch installiert ist, konsultieren Sie zunächst das Handbuch des Herstellers. Es enthält in der Regel detaillierte Anweisungen zum idealen Standort für die Sonde. Wenn Sie Zweifel an der Installation haben oder trotz Neupositionierung das Problem mit der Kavitation des Außenbordmotors weiterhin besteht, wird dringend empfohlen, einen Fachmann zu konsultieren.

Vorhandensein von Unregelmäßigkeiten am Rumpf:

Eine sorgfältige Untersuchung des Rumpfes ist unerlässlich. Wenn Sie Dellen, Kratzer oder Verformungen, auch geringfügige, feststellen, können diese für Ihr Problem verantwortlich sein. Kavitierender Außenbordmotor. Daher ist es ratsam, einen Fachmann mit der Sanierung der Oberfläche zu beauftragen.

Fazit zu kavitierenden Außenbordmotoren

Kavitation macht uns durch ihre Geräusche und Vibrationen auf eine Fehlfunktion aufmerksam, die, wenn sie nicht rechtzeitig behoben wird, zu irreparablen Schäden an Ihrem Motor führen kann. Das Verständnis der zugrunde liegenden Ursachen ist von größter Bedeutung. Ob schmutziger Rumpf, falscher Propeller oder überladener Motor – für jedes Problem gibt es eine Lösung. Einige Diagnosen und Lösungen können vom Eigentümer mit ein wenig Aufwand und Recherche selbst in Angriff genommen werden. Allerdings erfordern die Komplexität mancher Probleme und deren Lösung das Eingreifen eines Fachmanns. Gehen Sie keine unnötigen Risiken ein; Im Zweifelsfall ist die Konsultation eines Experten immer die beste Option. Achten Sie unbedingt auf Ihren Außenbordmotor, um eine ruhige und sichere Bootsfahrt zu gewährleisten.

Häufig gestellte Fragen zu kavitierenden Außenbordmotoren: Wie kann das Problem behoben werden?

Was ist Kavitation in einem Bootsmotor?

Kavitation ist ein hydrodynamisches Phänomen, bei dem sich im Wasser um den Propeller herum Blasen (Dampftaschen) bilden. Wenn diese Blasen implodieren, können sie Schäden verursachen und Probleme für den kavitierenden Außenbordmotor verursachen.

Wie erkennt man einen kavitierenden Bootsmotor?

Wenn Sie ein ungewöhnliches Geräusch hören, das einem Rumpeln oder Knirschen ähnelt, ist dies oft das erste Anzeichen. Darüber hinaus kann ein Leistungsverlust oder eine Ineffizienz beim Beschleunigen ein Zeichen für einen kavitierenden Außenbordmotor sein.

Was sind die Hauptursachen für Kavitation an einem Außenbordmotor?

Mehrere Faktoren können zur Kavitation beitragen: ein beschädigter oder ungeeigneter Propeller, zu starke Motorleistung, Unregelmäßigkeiten am Rumpf oder sogar eine falsche Installation einer Sonde. Die häufigsten Ursachen und ihre Lösungen besprechen wir in unserem Artikel

Wie verhindert man die Kavitation eines Bootsmotors?

Prävention ist der Schlüssel. Es ist wichtig, den Propeller und den Rumpf Ihres Bootes regelmäßig zu überprüfen. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Propeller gut zu Ihrem Außenbordmotor, Ihrem Boot und Ihrem Segelstil passt. Wenn Sie Zweifel haben, zögern Sie nicht, einen Fachmann zu konsultieren.

Wie repariert man einen kavitierenden Außenbordmotor, nachdem er identifiziert wurde?

Identifizieren Sie zunächst die zugrunde liegende Ursache. Wenn das Problem beispielsweise ein beschädigter Propeller ist, sollten Sie über einen Austausch nachdenken. Bei komplexeren Problemen wie Unregelmäßigkeiten im Rumpf kann es sinnvoll sein, einen Experten zu konsultieren.

Erfahren Sie mehr über Außenbordmotoren:

LEITFADEN: Reparieren eines Außenbordmotors, der im Leerlauf wackelt

LEITFADEN: Wie repariert man einen hustenden Außenbordmotor?

LEITFADEN für Innenbordmotor-/Außenbordmotorrennen